Schritt für Schritt

Lange hab ich mir überlegt, was ich auf dieser Webseite platzieren soll und welchen Namen ich ihr gebe – abgesehen von meinem.

Ich habe festgestellt, dass ich nicht der Typ bin, mich festzulegen. Nur über meine Arbeit oder meine Liebe zum Internet und seinen Möglichkeiten möchte ich nicht sprechen. Nur über was mich Privat so umtreibt auch nicht. Meine Familie wünscht nicht zu viel über sich zu lesen und meine Tochter kann heute noch nicht entscheiden, ob sie Teil sein will.

Was jetzt. Trotzdem finde ich immer wieder Geschichten, Hinweise, Links und vieles mehr, dass ich teilen möchte und das nicht nur auf Facebook und Twitter. Schliesslich braucht es manchmal auch mehr als 140 Zeichen oder nur ein Video. Darum gibt’s hier ein Potpourri, hoffentlich. Denn neben der Arbeit und Familie liegt nicht immer viel drin. Aber dies ist jetzt mein gefühlter 10er Anlauf für einen Blog. Ich arbeite daran.

Komm, schreib was!